Kategorien
Guild Wars 2 Spiele

Mehr als 400 Farben in Guild Wars 2!?

Kristen Perry veröffentlichte gestern Abend einen Blogeintrag zu dem neuen Farbsystem von Guild Wars 2. Das System aus Guild Wars 1 bestand aus 10 Farben. Je nach Grundfarbe haben sich die Rüstungsteile unterschiedliche gefärbt. Zusätzlich konnte man auch Farben mischen. All dies wird sich mit dem neuem System ändern. Hierfür sucht Kristen per Hand alle Farben raus, die sich nicht zu sehr von anderen unterscheiden und die zu verschiedensten Rüstungen passen. Derzeit ist sie bei 254, aber ihrer Meinung nach werden es noch mehr als 400.
Hinzu kommt, dass sich je nach Material die Sättigung der Farben unterscheiden. So lässt sich Metal nicht so gut färben, wie zum Beispiel Stoff :

Zusätzlich erklärt sie, dass sich eine Farbe nicht nur einfach aus Rot, Grün und Blau zusammensetzt, sondern auch Sättigung, Helligkeit, Glanz und Kontrast mit eine Rolle spielen.

Anders als in GW1 müssen Farben nicht mehr gesammelt werden. Aufgrund der Anzahl würde dies wohl auch das Inventar des ein oder anderen sprengen ;). Anstelle werden diese im Laufe des Spieles freigeschalten und dies sogar für jeden Character des Accounts. Da man bei der Vielfalt wohl recht schnell den Überblick verliert, kann man die Farben auch nach drei Kriterien sortieren: Farbton-Richtung (Dunkel, Jewelenähnlich,etc.), Wärme (Warm, kalt oder neutral) und Material (zu welchem Material passt es am besten).

Die nächste Neuerung ist, dass man bis zu drei Stellen eines Rüstungsteils einfärben kann. Bei manchen Sets sogar 4. Dies ermöglicht eine enorme Vielfalt an Farbmöglichkeiten. Auch hierzu ein kleines Beispiel:

Nun scheint wäre es aber komisch, wenn im Charr-Startgebiet schon ein Spieler mit hellem Blau oder ähnlichem rumlaufen würde. Daher werden die Farbpaletten je nach Startgebiet an die jeweilige Rasse angepasst. Das heißt Norn bekommen zum Beispiel Rostrot und Waldgrün/braun. Charr hingegen eher Blutrot oder dunkle Aschenfarben:

Neue Rüstungsteile sollen zunächst neutrale Farben bekommen, damit man nicht zu sehr nach einem Papagei aussieht, wenn man immer verschiedene Teile anzieht.

Den vollständigen Beitrag findet ihr auf englisch im offiziellen Arenanet-Blog.

Schreibe einen Kommentar