Kategorien
Guild Wars 2 Spiele

Anworten zu Transmutationssteinen und mehr

Im Laufe der letzten paar Beiträge im Anet-Blog sind doch ein paar Fragen aufgekommen, die jedoch John Hargrove und Eric Flannum nun versuchen zu beantworten.

Über das Crafting-System gaben sie Auskunft, dass ein Spieler dieses ausführen wird und kein NPC/Händler. Schneidern ist einer der Berufe, die erlernt werden können.

Weiterhin ist nun bekannt, dass Rüstungen und Waffen einen festen Stat haben, der nicht öfter das Upgrade vom selben Typ ist, desto besser werden die Boni.

Kategorien
Guild Wars 2 Spiele

5 Grundsätze zum Thema Loot

Gestern Abend hat John Hargrove, Designer für Belohnungen und Gegenstände, einen weiteren Artikel über Rüstungen und Loot veröffentlicht. Hierfür hat er 5 Grundsätze aufgestellt die in Guild Wars 2 Einsatz finden.

Grundsatz 1: Jeder bekommt was!

Wie auch schon in Guild Wars 1 wird es in Guild Wars 2 auch sein, dass jeder seinen eigenen Loot bekommt. Somit wird es keine System wie zum Beispiel in WoW oder anderen MMOs geben, wo um den Loot mehr oder weniger gestritten wird. Dadurch fallen auch Ninja Looter weg, die einem die Items klauen könnten.

Ziel dieses System ist es, mit mehreren Leuten zusammen zu spielen und nicht gegen sie. Solange ein Spieler an einem Kampf mitmacht bekommt er seinen Loot, den keiner ihm wegnehmen kann. Dieses System findet auch Anwendung beim Sammeln von Materialien. Wenn man selber eine Eisenquelle abgebaut hat, ist sie für einen selber aufgebraucht, für andere Spieler aber nicht.